Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Die Saison ist vorbei. Es lebe die neue Saison.

Moin Moin.

Am Samstag Abend endete mit den Annual Avatar Awards 2010 die vergangene Rollenspielsaison 2009/2010. Leider gingen sowohl Weazel Records als auch ich als Spieler leer aus. Allerdings wurde mit Blut, Schweiß und Tränen ein Musikfund von Phil Löhnhardt aus dem Soundtrack zu Im Jahr des Greifen ausgezeichnet, daran haben wir natürlich mitgearbeitet. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner nochmal von offizieller Seite.

Der Abend verlief an der Technik sehr ruhig und ohne Probleme. Nach dem Technik-Check am Vorabend konnte man das so noch nicht erwarten. Mir hat die Verleihung sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich bereits auf den 09. April 2011 zu den 4th Annual Avatar Awards.

Die neue Saison kündigt sich bereits an. Phil und ich müssen nun in den kommenden Wochen den Soundtrack für Karmakorthäon vervollständigen. Ich hoffe, dass ich danach noch etwas die Sommerpause genießen kann, ehe es Anfang Juni weitergeht.

Wie immer. Viel zu tun. :)

EDIT:

Wir ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es unter Soundtracks die neue Rubrik Specials. Dort findet ihr mit Städte und Regionen die erste Auskopplung. Auf einem Score, der fortführend ergänzt wird, habt ihr alle Musikstücke, die bisher für Städte und Regionen benutzt wurden. Etwas ähnliches ist für alle möglichen Tempel vorgesehen. Viel Spaß.

Die Erlösung ist online!

So, nach einiger Arbeit ist jetzt auch der Soundtrack zu Die Erlösung online.

Abschließend zur Produktion der Soundtracks für Im Jahr des Greifen muss ich sagen, dass ich viel gelernt habe. Nie wieder werde ich mich darauf einlassen, 3 Soundtracks für ein Projekt zu machen, wenn diese nicht bereits VOR Projektstart fertig sind. Außerdem habe ich gemerkt, dass ich sprichwörtlich mein Pulver verschossen habe. Was ich damit meine? Bevor ich angefangen habe bei und für Zeitalter Entertainment die Soundtracks zu erstellen habe ich mir in meinem Kopf etlichen Musikstücke abgespeichert, wie sie verlaufen, klingen und was man evtl mit ihnen anstellen kann. Dieser geistige Fundus ist dann in die Soundtracks für Chronik der Helden, Lockruf des Südmeers 2, Zeitalter der Legenden und Lockruf des Südmeers 3 geflossen und es fällt mit zunehmendem Alter schwer, diesen wieder aufzufüllen. Zumal ich diesen Fundus über 6 Jahre aufgebaut habe.

Wenn die Produktion des Soundtracks für Karmakorthäon abgeschlossen ist, werde ich mir Musik-technisch eine kleine Auszeit nehmen, um mich neu inspirieren zu lassen. Außerdem bin ich über den Umstand, dass ich für das folgende Kapitel V wieder mit Tobias P. Eser zusammenarbeiten kann. Wir harmonieren musikalisch sehr gut und werden alles geben um Im Jahr des Greifen nochmal zu überbieten. :)

Ich blicke positiv in die Zukunft.

Das war Im Jahr des Greifen

Am vergangenen Sonntag Morgen endete Im Jahr des Greifen – Die Erlösung und damit das Projekt. Über ein halbes Jahr haben wir den Orks getrotzt und schlussendlich nach schier unendlichen schmerzvollen Verlusten obsiegt.

Gleichzeitig ist die Produktion am Soundtrack natürlich auch abgeschlossen. Warum ist der Soundtrack dann noch nicht online, fragt ihr jetzt sicher. Die Antwort ist, dass in dem letzten durchaus “chaotischen” Meeting mit Phil noch ein paar Unterlagen verschütt sind. Und die müssen jetzt zunächst geborgen und dann entwirrt werden. Aber keine Angst. Der Soundtrack folgt noch in dieser Woche.

Am kommenden Wochenende besuchen Phil, Tobias und ich die FunCON in Groß Grönau. Mal sehen, was uns dort erwartet. Wir sind gespannt.

Außerdem begann heute die Nominierungsphase für die Avatar Awards. Ich bin sehr gespannt, wer für was nominiert wird. Ich sagte es schonmal: Dieses Jahr wird Kategorie B so umkämpft sein wie noch nie. Aber ich denke Weazel Records ist sehr gut positioniert. Geheimtipp bleibt Phil, der das erste Mal für seine musikalischen Meisterwerke aus Im Jahr des Greifen zur Nominierung steht.

In naher Zukunft muss auch ein Meeting mit Phil bezüglich des Soundtracks zu Karmakorthäon stattfinden, um den Rahmen abzustecken und endlich loslegen zu können. Mit der Produktion wurde soweit bereits eine Auflösung der bisherigen Deadline ausgemacht. Trotzdem möchte ich die Arbeit daran so schnell wie möglich abschließen können, um den Mai auch als Urlaub etwas genießen zu können.

Ihr seht, viel zu tun.

Ich freu mich.

Gute Nacht. :)

Sherlock Holmes

Ich habe Vorgestern Sherlock Holmes gesehen. Der Film hat mir ausgesprochen gut gefallen. Robert Downey Jr. spielt einmal mehr großartig!

Jetzt gerade höre ich in den Soundtrack von Hans Zimmer zum Film rein und mir ist die Hans Zimmer Musik beim Film schon sehr positiv aufgefallen. Was eigentlich recht selten ist. Eins muss man Hans Zimmer lassen, er erfindet sich selbst immer wieder neu und er ist für mich zur Zeit DER beste Composer. Und da kann James Horner gerne Avatar machen (ich habe weder den Film gesehen, noch den Soundtrack bis jetzt gehört. Werde ich aber noch.) Hans Zimmer ist zur Zeit trotzdem besser. Ob das in letzter Zeit Illuminati, Fluch der Karibik oder jetzt Sherlock Holmes waren, alle Soundtracks überzeugen auf ganzer Linie.

UND ich mag James Horner nicht.

PUNKT. :D

EDIT: Bevor ich in eMails untergehe – Hans Zimmer hat natürlich auch den Soundtrack zu The Dark Knight gemacht. ;)

News

Guten Abend,

ich habe soeben die Projektseiten zur Saga Aventuriens, Lockruf des Südmeers und Im Jahr des Greifen aktualisiert. Das heißt, dort sind nun neue Grafiken zu sehen, die euch hoffentlich so gut wie mir gefallen. Die Grafiken wurden mir freundlicherweise von Tobias überlassen. Vielen Dank  nochmal. :)

Außerdem war am 2.1. der erste Abend zu Im Jahr des Greifen – Der Fluch. Das heißt, dass natürlich auch der Soundtrack fertig ist. Phil und ich haben ihn zwischen den Feiertagen fertig gestellt. Sobald wir Der Fluch durchgespielt haben, wird der Soundtrack auch hier veröffentlicht. Am 30. 1. soll es spieltechnisch weitergehen.

Viele von euch haben mich gefragt, wie es denn nach der Arbeit an Im Jahr des Greifen weitergeht. Darauf möchte ich heute mal antworten. Nach den Avatar-Awards im April geht es im Juni mit Karmakorthäon weiter. Ab Februar beginnt hierfür die Produktion in Sachen Soundtrack. Die Deadline ist der 30. März. Das heißt, dass insgesamt nur 2 ganze Monate Zeit sind um den Soundtrack zu konzipieren, zu entwerfen und ihn fertig zu stellen. Das besondere hieran ist, dass Karmakorthäon ein völlig neuartiges Konzept ist. Das heißt, gerade die Konzipierung des Sountracks völliges Neuland ist. Ich versuche nun, noch in diesem Monat mit Phil den Soundtrack für Die Erlösung fertig zu stellen, damit auch wirklich bald die Arbeit für Karmakorthäon starten kann. Ich hoffe da auf baldige Antwort von Phil.

Ihr seht, es ist sauviel zu tun, achja und im April sind ja auch noch die Avatar Awards. Wir hoffen da natürlich auch mindestens auf eine Nominierung ;) Dieses Jahr ist die Qualität und Auswahl in der Kategorie “Bester Musikfund” sehr hoch. So hoch, wie noch nie. Es wird spannend und ich freu mich. :)

Grüße an Alle, die das lesen ;)
Roger

Frohes Neues Jahr

Ich wünsche all unseren Besuchern ein frohes neues Jahr und das für 2010 die größten Wünsche erfüllt werden. Bleibt uns treu.

Roger

Frohe Festtage

Leicht verspätet wünsche ich euch nun auch frohe Festtage und einen gesegneten Rutsch ins neue Jahr. Lasst euch das gute Weihnachtsessen schmecken und wir lesen uns im neuen Jahr wieder.

Feiert schön.

Californication

Ich bin in den Genuss der zweiten Staffel Californication gekommen. Zur Zeit schaue ich die 11. von 12 Folgen.

Diese Serie ist absolut unterschätzt worden. Ich gebe zu, die Serie ist sicher nichts für jeden. Und das scheint die Mehrheit zu sein. Leider, denn so war bisher von der 2. Staffel nichts im TV zu sehen. Ich nenne die Serie auch “Sex and the City für Kerle” oder “Two and a half Man Hardcore XXL ohne half man”. Ok, zweiteres liegt zum Teil daran, dass Hank Moody (David Duchovny) und Charlie Harper (Charlie Sheen) sich eine Synchronstimme (Benjamin Völz) teilen. Allerdings ähneln sich die Figuren oberflächlich sogar. Beide trinken oft und gern, haben ein mehr als ausschweifendes Sexualleben. Und sind dafür bekannt. Beide haben einen kreativen Beruf. Charlie schrieb zunächst Werbe-Jingles, um später Kinderlieder zu singen. Hank ist Schriftsteller.

Allerdings unterscheiden sich die Serien auf mehr als einen Blick. Two and a half Men ist eine Sitcom. Die vielleicht beste Sitcom, die zur Zeit auf Erden läuft, aber eben nur eine Sitcom. Californication ist… eine… Dramaserie. Aber sehr witzig. Aber eigentlich ein Drama. Das ist so ein bisschen das Dr.-House-Syndrom. Ebenfalls eine Serie, die bei aller Dramatik seeehr witzig ist. Bei House sind dessen Sprüche und Interaktion mit anderen Figuren lustig. Bei Californication sind es die Dialoge und die Unberechenbarkeit. Und die Sprüche. Und einfach Hank. Aber Dr. House ist wesentlich erfolgreicher. Gut, der Sendeplatz ist wesentlich besser. Californication kann allein aufgrund des Jugendschutzes nicht vor 22:15 Uhr laufen.

Das liegt zum einen an der derben, aber trotzdem sehr direkten und stilvollen Sprache. Zum Anderen liegt es daran, dass in jeder Folge Titten gezeigt werden. Ja, ich muss es so direkt sagen. Aber es passt zur Serie und ist definitiv keine Säule von Californication.

Die erste Staffel hat mir schon sehr gefallen. Und obwohl ich seit dem Ende der ersten Staffel nichts von der Serie gesehen habe, konnte ich mich sofort wieder in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen Spaß und Trauer erleben. Dazu sind die Nebencharaktere viel interessanter als in Staffel 1. Callum Keith Rennie als Musikproduzent Lew Ashby ist ein Highlight. Er und David Duchovny spielen sich gegenseitig an die Wand und überzeugen auf ganzer Linie. Der Rest des Casts weiß wieder zu überzeugen. Schön ist, dass Langweiler Bill Lewis (Damian Young) nicht mehr auftaucht. Die Plots sind überraschend und spannend. Ich freue mich jetzt auf das Staffelfinale und empfehle die Serie.

Beide Daumen hoch.

4,5 von 5 Sternen.

Helden braucht die Welt

Ein neuer Soundtrack und ein neues Design

Guten Abend.

Ohne Vorwarnung wurde ich heute von element blue mit einem neuen schönen Design überrascht. Ich hoffe, euch gefällt es. Mir gefällt es sehr.

Wie ihr seht, ist seit ein paar Minuten der Soundtrack zu Im Jahr des Greifen – Der Sturm online. Am 21. November endete die Geschichte zu der Sturm. Erst im neuen Jahr, genauer gesagt, am 2. Januar geht es weiter mit Im Jahr des Greifen – Der Fluch. Das heißt, dass Phil und ich im Dezember neben dem Weihnachtsgeschäft auch den Score für Der Fluch fertigstellen müssen. Und es gibt noch einiges zu tun. Ich kann jedoch sagen, dass der Der Sturm bisher sehr gelobt wurde und toll funktioniert. Es wäre ja gelacht, wenn wir es also für Der Fluch nicht auch schaffen würden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Erkunden von Der Sturm und einen weiteren schönen Abend. Ich habe für heute genug getan.

LG Roger